Workshop: AD(H)S in der Partnerschaft meistern

Vortrag: AD(H)S und Partnerschaft

1. Durchführung: Dienstag, 21. Juli 2020, 17:30 bis 21:00 Uhr

2. Durchführung: Montag, 21. September 2020, 17:30 bis 21:00 Uhr


Ort: isp zürich, Grossmünsterplatz 6, 8001 Zürich
Kosten: 50 Chf pro Person

Unser Partner ist unser Zufluchtsort im Leben. Wenn diese Person nicht verfügbar und nicht ansprechbar ist, werden wir von einer Flut von Emotionen überrollt ‒ Trauer, Wut, Schmerz und vor allem Angst. Diese Angst ist tief in uns verankert. Sich auf einen geliebten Menschen verlassen zu können und zu wissen, dass er oder sie antwortet, wenn wir rufen, ist uns angeboren. Untersuchungen haben gezeigt, dass wir in eine «Ur-Panik» geraten, wenn eine wichtige Beziehung bedroht ist.

adhs und partnerschaft

Es gibt nur drei Möglichkeiten, mit unserem Gefühl des drohenden Verlustes und der Isolation umzugehen: Wenn wir in einer glücklichen, grundsätzlich sicheren Verbindung sind, akzeptieren wir das Bedürfnis nach emotionaler Verbundenheit und sprechen diese Bedürfnisse direkt an. Dies hilft dem Partner oder der Partnerin, liebevoll zu reagieren. Wenn wir uns jedoch in einer wackeligen Beziehung befinden, fordern wir unser Bedürfnis entweder wütend ein und versuchen, unseren Partner zu einer Reaktion zu zwingen oder wir schalten ab und machen uns aus dem Staub, um uns zu schützen. Unter diesem Bindungs-Blickwinkel sollen die spezifischen Muster, in welche sich ADHS-Betroffene in der Partnerschaft verstricken, durchleuchtet werden. Der Abend wird aus Fallbeispielen aus der Praxis, Übungen und lebhaften Diskussionen bestehen.

 

Psychotherapeut Ben Kneubühler- ADHS Experte & Paartherapie Experte

Neben den klassischen ADHS-Themen interessiert mich als Paartherapeut vor allem auch der Bereich ADHS und Partnerschaft. Ich lebe selber in einer ADHS-bereicherten Beziehung. Das komplexe Zusammenspiel von Liebe, Partnerschaft, ADHS-spezifischen Schwierigkeiten und Stärken fasziniert mich ungeheuerlich. Noch schneller als ohne ADHS kann die Dynamik in der Partnerschaft vom sicheren Hafen zum Schlachtfeld werden und umgekehrt. Auch wenn uns Experten in der Vergangenheit weismachen wollten, dass wir möglichst selbstständig leben müssen, ist aus meiner Sicht eine tragfähige Beziehung eine enorm wichtige Ressource, um unser Potenzial voll auszuschöpfen.

portrait ben kneubuehler

NACHFOLGEND DIE KARTE DES VERANSTALTUNGSORTES